Social Media Marketing

Soziale Netzwerke haben in unserer Gesellschaft nach wie vor einen hohen Stellenwert. Kaum eine Zielgruppe tummelt sich nicht auf einer der zahlreichen Plattformen wie Facebook, Twitter, LinkedIn oder Pinterest. Aus diesem Grund steckt in Social Media Marketing ein enormes Potenzial für Unternehmen. Um im Social Media Dschungel nicht den Überblick zu verlieren, sollten Unternehmen ohne eigene Social Media Manager die Beratung von Experten in Anspruch nehmen.

Leistungen

  • Social Media Beratung
  • Social Media Strategie
  • Social Media Werbung
  • Community Management

Vorteile

  • Hohe Reichweite
  • Gezielte Zielgruppenansprache
  • Gesteigerte Markenloyalität
  • Positiver Effekt auf SEO-Maßnahmen
  • Verringerte Marketing-Aufwände

Was ist Social Media Marketing?

Social Media Marketing (kurz SMM) unterscheidet sich in seiner Ausgestaltung von der privaten Nutzung sozialer Netzwerke. Als Privatperson konsumieren wir Social Media Inhalte häufig unstrukturiert und für uns steht das Vernetzen mit Freunden, Bekannten und Personen mit gleichen Interessen im Vordergrund. Social Media Marketing erfordert hingegen eine deutlich strategischere Herangehensweise, um die gesetzten Ziele zu verfolgen. Diese können dabei unterschiedlich ausgestaltet sein - am Ende steht aber letztlich immer das Streben nach wirtschaftlichem Erfolg für das eigene Unternehmen.

Mit Social Media Marketing können Unternehmen nicht nur potenzielle Interessenten und Neukunden erreichen, sondern auch Bestandskunden enger an sich binden und das eigene Markenimage stärken. Der Unterschied zu den klassischen Medien wie Radio-, Print- oder TV-Werbung liegt in der spitzen Zielgruppe. Während es bei den genannten Medien zu hohen Streuverlusten kommt, können mit Social Media Maßnahmen relevante Zielgruppen gezielt angesprochen werden. Dabei sind auf vielen Plattformen den Targeting-Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Ob demografische Merkmale, Nutzerverhalten oder Interessen - für jede Nutzergruppe können passgenaue Werbeinhalte ausgespielt werden. Diese bieten dem Konsument im Gegensatz zu anderen Werbekanälen einen echten Mehrwert, sodass die Inhalte deutlich positiver und intensiver aufgenommen werden.

Die Ziele von Social Media Marketing

Häufig legen Unternehmen ihren Social Media Maßnahmen keine Strategie zu Grunde. Sie posten wahllos Inhalte, nur mit dem Ziel Fans oder Abonnenten zu halten. Um effizientes Social Media Marketing zu betreiben, sollten aber allen Marketingmaßnahmen Ziele zugeordnet werden, die dann stringent verfolgt werden. Diese Ziele sollten messbar sein, um schlussendlich den Erfolg der Social Media Maßnahmen auch einordnen zu können.

Was aber sind geeignete Ziele für Social Media Marketing? Die reine Steigerung von Fanzahlen stellen kein geeignetes strategisches Ziel dar, da sie in der Regel keinen Mehrwert für das Unternehmen darstellen. Sinnvolle Ziele für Marketingmaßnahmen in sozialen Netzwerken könnten beispielsweise sein:

Kundenbindung

Neben sozialen Kontakten nutzen viele Menschen soziale Medien auch um mit Unternehmen in Kontakt zu treten. Insbesondere unzufriedene Kunden nutzen die sozialen Netzwerke, um ihrem Frust öffentlich Luft zu machen, um so eine schnelle Reaktion zu provozieren. Wer in solchen Fällen einen guten und schnellen Kundenservice bietet, kann wertvolle Signale für die Kundenbindung aussenden. Kunden fühlen sich gut aufgehoben, wenn sie das Gefühl haben, vom Anbieter gehört und ernst genommen zu werden. Dieser Effekt strahlt auch auf andere Kunden über, die die Konversation als Unbeteiligte verfolgen. Für diese Form der Kundenbindung ist jedoch ein gutes Community Management unabdingbar.

Aufmerksamkeit und Imagepflege

Auch Menschen, die bisher nicht mit dem Unternehmen in Kontakt standen, stellen eine wertvolle Zielgruppe dar. Werden diesen Menschen relevante Inhalte angezeigt, können sie auf das Unternehmen aufmerksam und im besten Fall zu Kunden werden. Inhalte können aber auch gezielt dafür eingesetzt werden, ein bestimmtes Bild des Unternehmens nach außen zu transportieren. So können potenzielle Kunden oder Bewerber auf das Unternehmensmage oder bestimmte Aspekte der Produktpalette aufmerksam gemacht werden.

Employerbranding

Die Social Media Strategie kann auch das Recruiting berücksichtigen. Für einen authentischen Einblick in die eigene Unternehmenskultur sind Social Media Kanäle ideal. Während die eigene Website häufig einem geschäftlichen Grundton folgt, können in sozialen Netzwerken persönliche Elemente in den Vordergrund rücken.

Leads und Verkäufe

Nicht immer gelingt es im Marketing einen Nutzer im Moment der Kaufabsicht zu erreichen. Social Media Plattformen ermöglichen es Unternehmen jedoch, Kontakte über lange Zeiträume zu pflegen und so die Kaufbereitschaft zu einem späteren Zeitpunkt für sich zu nutzen. Gerade im B2C-Bereich können aber Produkte auch direkt über die sozialen Netzwerke vermarktet werden.

Für welche Unternehmen eignet sich Social Media Marketing?

Grundsätzlich eignet sich Social Media Marketing für alle Unternehmen. Große Konzerne haben häufig komplexe Freigabeprozesse, hier ist eine gute Content Strategie nötig, die Abläufe möglichst klar definiert und Inhalte planbar machen. Kleinere Unternehmen sollten sich auch bei kleinen Budgets oder wenig Manpower nicht vom Social Media Marketing abschrecken lassen. In solchen Fällen können eine persönliche Note oder besonders kreative Inhalte ein fehlendes Budget ausgleichen. Darüber hinaus gibt es viele nützliche Social Media Tools, die beispielsweise die Content Planung vereinfachen.

Was sind die derzeit wichtigsten Social Media Plattformen?

Twitter

Twitter gehört zu den weltweit bekanntesten Social Media Kanälen. Seit Ende 2017 kann dort mit 280 Zeichen gezwitschert werden. Mit Hilfe von Twitter Tools können Beiträge automatisiert versendet werden. Ob über Anzeigen oder einen eigenen aktiven Twitterkanal - das soziale Netzwerk zählt für Experten zu den Must-Haves im Marketing.

Facebook

Eine eigene Facebook-Seite gehört für viele Unternehmen bereits seit Jahren zum Standard-Repertoire im Bereich Social Media. Die Plattform ist international bekannt und entwickelt sich stetig weiter. Facebook Marketing ist daher ein wichtiger Baustein vieler Online-Marketing-Strategien.

LinkedIn und Xing

Die beiden Karriereseiten bieten Unternehmen die Möglichkeit, sich im Businessumfeld zu positionieren. Wer Social Media mit Zielsetzung Recruiting betreiben möchte, ist hier genau richtig.

YouTube

YouTube ist die weltweit größte Plattform für Video-Content. Sie bietet eine enorm große Reichweite und zahlreiche Werbemöglichkeiten. Durch die enge Verbindung zu Google ist der Kanal aus keiner guten Social Media Strategie wegzudenken.

Pinterest

Pinterest wirkt wie ein großes Fotobuch, in dem kreative Ideen und Meinungen ausgetauscht und Menschen inspiriert werden. Die Pins haben im Gegensatz zu anderen Social Media Postings eine recht lange Lebenszeit, da sie in thematischen Clustern abgebildet immer weiter verbreitet werden. Pinterest ist daher ein guter Baustein, um Websitetraffic zu generieren.

TikTok

TikTok ist ein recht neues Phänomen mit einer überwiegend jugendlichen Zielgruppe. Zwischen unterhaltsamen, kreativen und teilweise auch mal skurrilen Beiträgen können Beiträge mit Brandingcharakter ideal platziert werden.

Warum benötige ich eine gute Social Media Strategie?

Heute reicht es schon lange nicht mehr aus, einfach auf allen Plattformen ein Profil zu besitzen und ab und an einen Beitrag zu teilen. Wer erfolgreich auf sozialen Plattformen agieren möchte, muss Content produzieren, der die Nutzer anspricht und damit zur Erreichung der eigenen Unternehmensziele beiträgt. Die User werden gleichzeitig immer anspruchsvoller. Sie wollen informativen, gut recherchierten und professionell aufbereiteten Content. Einfach Inhalte von einer Social Media Plattform auf eine andere zu kopieren reicht nicht aus. Viel mehr werden relevante und kanalspezifische Inhalte erwartet, die auf die individuellen Bedürfnisse der Zielgruppe einzahlen und Lösungen für Probleme liefern. Um diese Anforderungen erfüllen zu können, benötigt es eine gute Social Media Strategie.

Social Media Beratung und Strategieentwicklung

Häufig erkennen Unternehmen den wirtschaftlichen Mehrwehrt einer guten Social Media Strategie noch nicht. In diesen Fällen bestimmt häufig Aktionismus das Tagesgeschäft, was zwar kurzfristigen, aber selten nachhaltigen Erfolg bringt. Wenn Unternehmen keine eigenen Social Media Manager im Haus haben, können sie Social Media Beratung von Agenturen erhalten, um eine geeignete Social Media Strategie zu entwickeln.

Die Ist-Analyse als Ausgangspunkt

Zu Beginn einer guten Social Media Beratung wird zunächst der Ist-Stand analysiert. Ziel ist es, möglichst genau die Bedürfnisse und Ziele des Unternehmens hinsichtlich des Social Media Marketings zu verstehen.

Dabei stellen sich beispielsweise folgende Fragen:

  • Auf welchen Social Media Kanälen werden bereits Profile betreut?
  • Welche klaren Ziele werden bisher mit dem Social Media Marketing verfolgt?
  • Wer ist die Zielgruppe und wie verhält sich diese in der Regel?
  • Welche Art von Content konsumiert die angestrebte Zielgruppe?
  • Wie sieht die bisherige Content-Marketing-Strategie aus?
  • Wer betreut den Social-Media-Auftritt operativ?

Zieldefinition und Auswahl geeigneter Kanäle

Die in der Ist-Analyse herausgearbeiteten Informationen werden anschließend konsolidiert und in klare Ziele für das Social Media Marketing überführt.

Anschließend prüfen Social Media Experten, welche Kanäle für die definierten Ziele die richtigen sind. Denn beim Social Media Marketing heißt es weniger "dabei sein ist alles" - sondern auf den richtigen Kanälen, die richtigen Inhalte platzieren. Der produzierte Content sollte stets passgenau und auf Kanal und Zielgruppe zugeschnitten sein. Dies geschieht am besten anhand einer Content Strategie. In dieser wird festgelegt, welche Inhalte auf den einzelnen Kanälen erscheinen sollen, wie oft Content veröffentlicht werden soll und wer diesen Content produziert. Dabei lohnt sich auch immer ein Blick auf den Wettbewerb, um die eigene Position von diesen abzugrenzen.

Wenn das Social-Media-Konzept in Form von Ziele, Zielgruppen, Kanälen und Content Strategie stehen, können davon ausgehend einzelne Social Media Kampagnen kreiert und umgesetzt werden. Ein Social Media Berater kann dann im Daily Business bei strategischen Entscheidungen unterstützen.

Social Media Werbung

Bei Social Media Werbung beziehungsweise Social Media Advertising handelt es sich um bezahlte Werbemaßnahmen in sozialen Netzwerken. Die Anzeigen werden daher häufig auch als Paid Content, also gesponserte Inhalte bezeichnet. Social Media Werbung ist ein Teilbereich des Social Media Marketings.

Die Werbeanzeigen - auch Social Ads genannt - stehen dabei in der Regel zwischen den organischen Inhalten der Nutzer. Eine Besonderheit des Social Media Advertising ist die zielgenaue Aussteuerung über die Profilinformationen der Plattformnutzer. So lassen sich klare Zielgruppen bilden und diese gezielt mit passendem Content bespielen.

Weitere Vorteile von Social Ads:

  • Hohe Reichweite
  • Automatisches Tracking von Interaktionen mit Social Ads (z.B. Likes, Shares, Views)
  • Detaillierte Analyse und Erfolgsmessung
  • Volle Kostenkontrolle
  • Sinnvoller Einsatz auch bei kleinen Budgets
  • Sehr präzises Targeting möglich

Social Media bietet über alle Plattformen hinweg ein großes Spektrum an potenziellen Kunden und Werbeformaten. Daher sollte das Potenzial im Marketing unbedingt ausgeschöpft werden. Diverse Marketing Tools können bei der Koordination und Analyse helfen.

Beispiel Facebook Ads

Social Media Werbung in Form von Facebook Ads ist besonders dafür geeignet, neue potenzielle Kunden auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen. In diesem Zusammenhang spricht man von Push-Marketing - also Maßnahmen, die Menschen erreichen sollen, die derzeit kein Bedürfnis im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen haben. Ziel ist es, diese Menschen zu inspirieren und darüber eine Nachfrage zu generieren. Dank zahlreicher Targeting-Möglichkeiten können Social Media Anzeigen auf Facebook besonders granular ausgespielt werden.

Facebook Ads können je nach Social Media Strategie an drei Stellen der Customer Journey eingesetzt werden:

  • In der Awareness-Phase um Reichweite und Markenbekanntheit zu steigern,
  • in der Consideration-Phase, um Kundenbindung aufzubauen und Leads zu generieren,
  • in der Conversion-Phase, um Verkäufe oder andere Conversions zu erzielen.

Social Media Werbung lässt sich in der Regel in vielen verschiedenen Formaten schalten. Im Falle von Facebook gibt es beispielsweise verschiedene Text- und Bildkombinationen, Video Ads, Carousel Ads oder Shopping Ads. Je nachdem, welches Ziel die Anzeige verfolgen soll, sind verschiedene Formate oder Formatkombinationen geeignet.

Beispiel YouTube Ads

Auch YouTube gehört in den Bereich Social Media und hat auf Grund der großen Reichweite für viele Unternehmen im Marketing eine große Bedeutung. YouTube Ads sind kurze Werbeclips die vor, während oder nach einem Video auf YouTube geschaltet werden können. Es gibt verschiedene Video Ad Formate - beispielsweise In-Stream Ads, Discovery Ads oder Bumper Ads.

In-Stream Ads werden über Keywords ausgesteuert und darüber in andere YouTube-Videos eingebunden. Der Nutzer kann die Anzeige bei Bedarf überspringen, der Werbetreibende zahlt nur, wenn die Anzeige mindestens 30 Sekunden beziehungsweise bei kürzeren Anzeigen vollständig angesehen hat oder anderweitig mit der Anzeige interagiert hat.

Discovery Anzeigen werden unabhängig von anderen Videos ausgespielt. Sie erscheinen beispielsweise in den Suchergebnissen, wenn nach thematisch passenden Begriffen gesucht wird.

Bumper Ads sind die Quickies unter den Video Ads. Sie sind nur maximal 6 Sekunden lang und in erster Linie auf Smartphone-Nutzer ausgelegt. Wie die In-Stream Ads erscheinen sie innerhalb eines anderen Videos, lassen sich jedoch nicht überspringen.

Social Media Consulting

Sie möchten Ihre Angebote werbewirksam im Bereich Social Media positionieren und benötigen Beratung, um sicher durch die Weiten des Social Media Marketing zu navigieren? Wir beraten unsere Kunden gerne bei den strategischen Entscheidungen und unterstützen bei Bedarf im Community Management.

Kerstin Tome ist ihre Ansprechpartnerin wenn sie Lösungen suchen

Jetzt Angebot anfordern

Sie haben eine Frage oder ein konkretes Anliegen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Kerstin Tome

Telefon: +49 6151 39115-11

Made with Love in Darmstadt