Weiterbildung in Fachbereichen

Berufliche Weiterbildung und der Ansatz von lebenslangem Lernen spielen im Arbeitsmarkt eine sehr wichtige Rolle. Um für Projekte in der IT, der Produktentwicklung oder im Online Marketing gut gewappnet zu sein, bilden sich unsere Mitarbeiter bei ion2s permanent fort. In Projekten dienen Retrospektiven und andere Formate dem Lernen und der Identifikation von Optimierungspotenzial. Darüber hinaus bietet ion2s allen Arbeitnehmern auch außerhalb ihrer Teams viel Raum für die eigene fachliche IT-Weiterbildung. 

Berufliche Weiterbildung in Fachbereichen

Die berufliche Weiterbildung ist bei ion2s in Fachbereichen organisiert. Hier tauschen alle Ionen, also alle Mitarbeiter von ion2s, ihr Fachwissen aus und vertiefen dies. Die Fachbereiche sind in verschiedene Fachdisziplinen untergliedert, in denen Ionen das erforderliche Wissen und die fachliche Kompetenz für Projekte aufbauen. Derzeit existieren bei ion2s zur internen beruflichen Weiterbildung die Fachbereiche Backend, IT und DevSecOps, Frontend, JavaScript, Projektmanagement und Agile, Qualitätsmanagement, Content Management Systeme und Shop Systeme, Digital Marketing, User Experience und Design. Je nach Bedarf können weitere Fachbereiche gegründet werden. Insbesondere wenn sich zeigt, dass dies für die interne berufliche Weiterbildung und für die Realisierung erfolgreicher IT-Projekte relevant ist.

Zu den wichtigsten Zuständigkeitsbereichen der Fachbereiche gehören die Organisation der beruflichen Weiterbildung, die Förderung eines aktiven Wissensaustauschs, die Einführung fachlicher Tools und Standards und die Koordination bzw. das Projektmanagement zur Weiterentwicklung des ion2s Dienstleistungsspektrums.

Alle Fachkräfte können sich mit ihrer Kompetenz in den Fachbereichen einbringen, um ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen miteinander auszutauschen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie fachlich aus dem Bereich Konzeption, Design, Entwicklung, IT, Online Marketing, Social Media oder Projektmanagement stammen. Vom fachbereichsübergreifenden Austausch profitieren alle Rollen in ihrer eigenen beruflichen IT-Weiterbildung.

Online Trainings für digitale berufliche Weiterbildung

Um das eigene fachliche und methodische Wissen für die Arbeit in Projekten auszubauen, können diverse E-Learning Angebote genutzt werden. Zur Auswahl stehen mehrere Online Kurs Anbieter, die Seminare, Online Kurse und Fernlehrgänge zu verschiedenen Themen anbieten. In den Kursen und Seminaren zur Weiterbildung werden vorwiegend wichtige Basics zu IT-Themen, zu Projektmanagement, Online Marketing, Digital Marketing, Qualitätsmanagement und zu vielen weiteren beruflichen Fachthemen vermittelt. Eine einführende Marketing Weiterbildung ist hier ebenso möglich wie ein IT-Seminar, eine Weiterbildung für Projektleiter oder eine Fortbildung zum Thema Social Media.
 

Seminare, Schulungen und Workshops für analoge berufliche Weiterbildung

In allen Fachbereichen besteht darüber hinaus die Möglichkeit, vor Ort oder remote interne Seminare, Schulungen und Workshops zu besuchen. Zur steten Weiterbildung aller Mitarbeiter organisieren und etablieren die Fachbereiche vielfältige berufliche Fortbildungsangebote. Durch diese Seminare, Schulungen und Workshops unterstützen die Fachbereiche eine Verbreitung und Vertiefung des bestehenden Fachwissens. Darüber hinaus bieten sie den Fachbereichsmitgliedern Möglichkeiten, ihre beruflichen Wissenslücken zu füllen.

Eine Weiterentwicklung ist sowohl in die Tiefe (Spezialisierung, Fortbildung innerhalb eines Fachbereichs) als auch in die Breite (Generalisierung, fachbereichsübergreifende Fortbildung) möglich. Es ist also denkbar, sich im Projektmanagement sehr tiefgehend fortzubilden oder aber Weiterbildungen im Projektmanagement, in der Frontend-Umsetzung und im Online Marketing zu absolvieren. Zentrales Ziel dabei ist es, die eigenen Potenziale bestmöglich zu erschließen, um für unsere Kunden erfolgreiche und zukunftsfähige Projekte zu realisieren.

Externe berufliche Fortbildung und Zertifizierung

Kann ein Fortbildungsbedarf im Bereich IT oder in angrenzenden Themengebieten intern nicht abgedeckt werden, so organisieren die Fachbereiche auch externe Fortbildungsangebote und Fernlehrgänge. Dies ist insbesondere dann sehr interessant, wenn neue IT-Bereiche erschlossen werden, ein bestimmter Abschluss erreicht oder konkrete Zertifizierungen erlangt werden sollen. In der ion2s-internen IT-Weiterbildung können dies zum Beispiel Zertifikate für Projektmanager, Scrum Master oder Product Owner ebenso sein wie ein Zertifikat für Online Marketing Manager, Social Media Manager, Marketing Manager, Qualitätsmanager, ein IHK-Zertifikat oder eine TYPO3 Zertifizierung.

Fortbildungsthemen für die berufliche Weiterbildung

Die Themen, zu denen eine Fort- und Weiterbildung bei ion2s möglich ist, sind sehr breit gestreut. Die Liste aktueller Workshops umfasst berufliche Themen wie Cloud Computing, die Planung und Steuerung eines agilen Projektes im Projektmanagement, IT-Security, IT-Betrieb, IT-Controlling, IT-Management, Qualitätsmanagementsysteme in der Webentwicklung, Bewertungssysteme für ein zielführendes Qualitätsmanagement nach ISO-Standard, KPIs im Online Marketing, Methoden im Digital Marketing, Social Media Kommunikation, Durchführung eines SEO-Audits, Zertifizierungen im Projektmanagement, Marketing Weiterbildungen, Testmethoden für Qualitätsmanager und viele weitere.

Passive und aktive Beteiligung in den Fachbereichen

ion2s arbeitet im Unternehmen ausschließlich mit ausgebildeten Fachkräften und beruflich qualifizierten Mitarbeitern. In Online Kursen, Vor-Ort Seminaren, Workshops und Schulungen, in Arbeitskreisen und durch externe Fortbildungsangebote und Zertifizierungen lernen Entwickler, Designer, Projektmanager und Projektleiter, Qualitätsmanager, Online Marketing Manager, Offline Marketing Manager und alle anderen Rollen im Unternehmen stetig dazu und entwickeln sich fortlaufend weiter.

Die Arbeit in den Fachbereichen besteht allerdings grundsätzlich aus einem Nehmen und Geben. Während die Fortbildungs- und Entwicklungsangebote der Fachbereiche für alle Ionen offen zur Verfügung stehen, sollten die Fachbereichsmitglieder immer auch überlegen, was sie beitragen können.

Alle Fachbereichsmitglieder sind daher eingeladen, sich sowohl passiv als auch aktiv am Angebot zur fachlichen Weiterbildung innerhalb ihres Berufs zu beteiligen. Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit, an einer IT-Weiterbildung oder einer Weiterbildung im Online Marketing teilzunehmen, gemeinsam zu lernen oder auch selbst ein Angebot zur Weiterbildung von Entwicklern, Designern, Projektmanagern, Qualitätsmanagern oder anderen Fachdisziplinen anzubieten. Eine aktive Mitarbeit kann darin bestehen, selbst einen IT-Kurs vorzubereiten oder eine Fortbildungsreihe zum Thema Social Media Marketing anzubieten.

Fachlicher Wissensaustausch und Dokumentation

Dokumentiertes fachliches Wissen zur beruflichen Weiterbildung in der IT und in verwandten Bereichen bündeln die Fachbereiche im unternehmensinternen Wiki. So können alle Ionen jederzeit darauf zugreifen. Hier finden sich Dokumentationen zu Schulungen oder Workshops, Probleme und Lösungen aus Projekten, Quellenverweise (online oder Bücher), Best Practices, Standards aus dem IT-Bereich, eine Ausarbeitung zu besonderen Themen oder andere Wissensbausteine. Ein Social Media Manager und ein Online Marketing Manager finden hier also ebenso tiefgehende fachliche Informationen zu Content Marketing wie ein Qualitätsmanager sich über Erfahrungen und Best Practices zum Aufbau von Qualitätsmanagementsystemen informieren kann.

Wissensträger im Unternehmen und das Management profitieren ebenso wie unerfahrenere Kollegen davon, ihr Fachwissen zu dokumentieren und zu teilen. Dies entlastet sie mittelfristig, so dass mehr Freiraum und Zeit für ihre fachlich tiefe oder strategische berufliche Tätigkeit bleiben.

Ausbildung bei ion2s

ion2s bildet jedes Jahr zahlreiche Auszubildende zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und zum Fachinformatiker Systemintegrator aus. Um in dieser Form der IT-Weiterbildung ein Qualitätsmanagement zu ermöglichen, steht den Auszubildenden während ihrer IT-Ausbildung bei ion2s ein detaillierter Ausbildungsplan zur Verfügung. Der Ausbildungsplan führt die Lerninhalte der einzelnen Lehrjahre auf und dient dem Qualitätsmanagement als Grundlage für eine hochwertige Ausbildung. Sowohl die Auszubildenden als auch die zuständigen Wissensvermittler können so leicht sehen, welche Lehrinhalte anstehen. Eine Vermittlung der verschiedenen Themen erfolgt in den Fachbereichen und im jeweiligen Team als Workshop, Präsentation oder in Form von mehrtägigen Arbeitseinsätzen. Und natürlich feiern wir gemeinsam den erfolgreichen Berufsabschluss!

Weiterentwicklung des Dienstleistungsspektrums

Neben der Förderung der fachlichen Weiterbildung von Mitarbeitern nehmen die Fachbereiche auch eine wichtige Rolle bei der Planung und Weiterentwicklung des ion2s Dienstleistungsspektrums ein. Dies betrifft den IT-Bereich ebenso wie neue Angebote im Bereich Marketing (Digital Marketing, Content Marketing, Social Media Marketing), im Design oder im Qualitätsmanagement, im Projektmanagement oder im Stakeholder Management. Gemeinsam mit Vertrieb, Marketing, Finanzen sowie Datenschutz und IT-Sicherheit konkretisieren die Fachbereiche zusätzliche Angebote, die das Dienstleistungsspektrum von ion2s ergänzen. Hierbei gilt es die aktuelle Marktsituation ebenso zu berücksichtigen wie die Nachfrage bestehender Kunden. 

Fachliche Tools und IT Standards für Projekte

Um trotz selbstorganisierter Teams eine gewisse Homogenität im Unternehmen zu erzeugen, sprechen die Fachbereiche eine Empfehlung zu fachspezifischen Tools aus. Sie begleiten die Kundenteams bei deren Einführung und bei Bedarf auch deren späteren Abschaffung. Zielsetzung ist es hierbei, für dieselben Anwendungsbereiche unternehmensübergreifend ein einheitliches und aktuelles Toolset zu verwenden.

Nach eigenem Ermessen haben die Fachbereiche darüber hinaus die Möglichkeit, fachliche Standards definieren. Dies können z.B. Qualitätsstandards, Prozesse, Methoden oder Richtlinien sein. Ziele der Standards sind eine Erhöhung der Qualität, eine Effizienzsteigerung und eine fachliche Professionalisierung. Die im Fachbereich definierten Standards sind unternehmensübergreifend bindend. Eine Abweichung von den Standards erfolgt nur bei sehr guten Gründen und auf Verantwortung der jeweiligen Teams.

Arbeitskreise

Für eine fachliche tiefe Zusammenarbeit führen die Fachbereiche (teilweise zeitlich begrenzt) Arbeitskreise ein. Arbeitskreise bieten die Möglichkeit, sich in einem bestimmten Personenkreis intensiver zu einem fachlichen Thema auszutauschen. Sie bieten sich daher insbesondere im Zusammenhang mit der Erarbeitung von Standards, der Erschließung neuer Dienstleistungsbereiche oder der Durchführung von Audits an.

Fachliche Ansprechperson für Projekte

Jeder Fachbereich stellt sicher, dass für die fachlichen Themen aus der IT-Branche, die dem jeweiligen Fachbereich zugeordnet sind, eine zentrale Ansprechperson gegeben ist. Dies betrifft insbesondere die Bereiche Projektmanagement und Agile, UX und UI Design, Frontend- und Backend-Umsetzung, Java Script, IT, DevSecOps, Qualitätssicherung und den Bereich Marketing. An sie können fachliche Fragestellungen adressiert werden.

Dies stellt sicher, dass auf fachliche Kompetenz, die in einem Projekt benötigt wird, schnell und direkt zugegriffen werden kann, auch wenn ein Wissensbereich im interdisziplinären Kundenteam bisher nicht gegeben ist. Mit dieser Ansprechperson kann geklärt werden, ob es im Unternehmen bereits Wissen oder Erfahrungen zum jeweiligen (Fortbildungs-) Thema gibt. Sie kann auch bei der eigenen Fortbildungsplanung unterstützen.

Austausch und Kommunikation in den Fachbereichen

Zur Kommunikation und zum Austausch innerhalb der Fachbereiche existiert pro Fachbereich ein separater Chat-Channel. Die Channel sind offen und somit für alle Ionen frei zugänglich. Bei Interesse können die jeweiligen Channel abonniert werden. Zur Abstimmung über die jeweils verfolgte Strategie, über anstehende Maßnahmen und Aufgaben sowie zur Organisation der gemeinsamen fachlichen Arbeit finden darüber hinaus regelmäßig Holokratie-Meetings statt. Fachbereichsinterne Meeting- und Workshop-Formate oder auch Arbeitsgruppen, die über einen längeren Zeitraum an einem bestimmten Thema gemeinsam arbeiten, initiiert der Fachbereich nach Bedarf.

Selbstbestimmte Design, IT und Marketing Weiterbildung

Neben einem klar definierten Purpose (Sinn und Zweck) und eindeutig abgesteckten Accountabilities (Zuständigkeiten) haben die Fachbereiche keine weiteren Vorgaben zur Erfüllung ihrer Aufgaben. Für die fachliche Arbeit steht ihnen ein Zeitbudget zur Verfügung, über das sie frei verfügen können. Dies ermöglicht eine selbstbestimme Definition der Strategie und der Formate, erfordert aber auch eine intensive Auseinandersetzung mit dem Markt und dem Wettbewerb. Es muss jeweils abgewogen und priorisiert werden, in welche fachlichen Bereiche Zeit und Aufwand investiert wird.

Möchtest du deinen Beruf gerne in einer Agentur ausüben, die großen Wert auf IT-Fortbildungen, eine permanente IT-Weiterbildung und auf deine berufliche Bildung legt, die agile Methoden in den Projekten einsetzt und durch agile Teams und ein erfolgreiches Projektmanagement über ein breites Spektrum zufriedener Kunden verfügt, dann komm gerne zu uns ins Team und werde ein ion!

Made with Love in Darmstadt