So arbeiten wir in unserem ion2s.lab

Wir sind zum einen Dienstleister, zum anderen aber auch Produktentwickler. In unserem ion2s.lab sammeln wir Probleme und gute Ideen und denken uns praktische Lösungen aus. An erster Stelle stehen dabei immer die Fragen: Haben viele Menschen dieses Problem? Wenn ja, wer genau? Und wie könnte ein digitales Produkt aussehen, das das Problem löst? Die Antworten finden wir, indem wir rausgehen und mit Nutzern sprechen, Annahmen aufstellen und sie in Experimenten abtesten.

Zielgruppe verstehen und Reaktionen abtesten

Nächster Schritt: Wir führen Probleminterviews mit der entsprechenden Zielgruppe. Daraus gewinnen wir die entscheidenden Fragen für die nächste Phase, die wir alle als „How Might We?“-Fragen aufbauen. Im Anschluss veranstalten wir Workshops, um diese gemeinsam zu beantworten. Auf dieser Basis bauen wir eine oder mehrere Lösungen als Prototypen, um Feedback zu erhalten. Wie reagieren die Nutzer beispielsweise auf ein Video, das das potenzielle Produkt bewirbt? Das Prinzip dahinter heißt Build-Measure-Learn, in diesem Fall: Prototyp bauen, Reaktionen messen und dem Feedback entsprechend am Produkt feilen.

Mit Lean Startup zu schnelleren Ergebnissen

Warum so ein Lab wichtig ist? Es bringt uns einen großen Erkenntnisgewinn und ist damit eine gute Möglichkeit, um Wissen zu generieren – in einem geschützten Raum. Wir arbeiten mit einem Lean-Startup-Framework. Durch neue Methoden und Ansätze können wir in diesem Rahmen Ideen unkompliziert ausprobieren und schnell entscheiden, ob es sich lohnt, sie weiterzuentwickeln.

Wissensaustausch in der Agentur

Die neuen Erkenntnisse sind bei uns für alle Mitarbeiter zugänglich, wir tauschen uns regelmäßig aus und Arbeitsergebnisse sind immer transparent. So generieren wir ständig neues Wissen, reflektieren unsere Methoden und erweitern unser Know-how. Daraus resultieren zum einen spannende neue Geschäftsmodelle aus dem ion2s.lab. Zum anderen profitieren unsere Kunden davon, dass wir auf Zack sind in Sachen “gute Ideen” und “Geschäftsmodelloptimierung”.

 

 

Made with Love in Darmstadt