Wie wir Qualität für unsere Kunden sichern

Qualität ist uns sehr wichtig, aber auch das beste Entwickler-Team arbeitet nicht immer völlig fehlerfrei. Daher haben wir inhouse eine große QA-Abteilung, die jedes Projekt und Produkt testet, bevor es die Agentur verlässt. Und die Qualitätssicherung startet bei uns schon mit dem Projektbeginn: systematisches und kontinuierliches Testing ist fester Bestandteil des Entwicklungsprozesses in jedem Stadium - auch bereits in der Konzeption und im User Interface Design. Durch Akzeptanz- und Usability-Tests prüfen wir Lösungen frühzeitig ab und treffen dadurch zielgerichtet den Bedarf. Die Erfahrung zeigt, dass dies nicht nur die Qualität des Endproduktes steigert, sondern durch die erhöhte Entwicklungsgeschwindigkeit auch eine Kostenersparnis für den Kunden mit sich bringt.

Da die Fehlerquellen durch Zunahme der technischen Möglichkeiten, immer neuen Browser-Anbietern und einer Vielzahl von Endgeräten stetig zunehmen, wird auch die Qualitätssicherung stets komplexer. Auch das Thema Barrierefreiheit stellt Entwickler dabei vor immer neue Herausforderungen. Wir setzen je nach Projekt auf eine Mischung verschiedener ineinanderreifender Testverfahren. Grundsätzlich arbeiten wir aber mit dem Sechs-Augen-Prinzip. Das heißt, neben dem Entwickler und dem Projektmanager prüft ein QA-Mitarbeiter alle Prozesse.

Testautomatisierung

Manuelle Tests werden durch automatisierte Testverfahren ergänzt und erweitert. Vor allem, wenn es bei der laufenden Betreuung eines Portals zu häufigen kleineren Veränderungen kommt oder bei komplexer Portallogik mit zahlreichen Abhängigkeiten ist diese Begleitmechanik sinnvoll. Sie ermöglicht schnellere Anpassungen, spart manuellen Arbeitsaufwand und ist weniger fehleranfällig. Darum sind automatisierte Verfahren im internationalen Web-Umfeld oft schon Standard, in Deutschland gehören wir bislang noch zu den Vorreitern. Eine vollständige Testautomatisierung, wie wir sie als ein wichtiges Instrument der Qualitätssicherung bei ion2s unseren Kunden anbieten, ermöglicht es, den Ausfall externer beteiligter Systeme direkt zu bemerken und sofort reagieren zu können. _So lag die Herausforderung bei unserem Kunden TKS Cable in den zahlreichen Projektbeteiligten und deren Zuständigkeiten. Änderungen im Kompetenzbereich des einen konnten so zu Funktionseinschränkungen in anderen Bereichen führen. Um dies zu vermeiden, wurde ein fünfstufiges Testkonzept entwickelt. Dieses überwacht kontinuierlich die Verfügbarkeit und Erreichbarkeit der Webseite und der Webservices, überprüft Änderungen in den Webservices und die Kompatibilität implementierter Clients im Portal mit dem verwendeten Service. Darüber hinaus wird die Funktionsfähigkeit einzelner Komponenten im Verbund getestet. Ein solches Testkonzept lässt sich um beliebig viele weitere Stufen ergänzen - beispielsweise um die Funktionsfähigkeit einer kompletten User Journey oder um einen Content-Test.

Made with Love in Darmstadt