Wie wir Qualität für unsere Kunden sichern

Wir haben inhouse eine große QA-Abteilung, die jedes Projekt und Produkt testet, bevor es die Agentur verlässt. Und die Qualitätssicherung startet bei uns schon mit dem Projektbeginn: Dadurch erkennen wir frühzeitig, wo möglicherweise Probleme auftauchen, können Lösungen erarbeiten und Aufwände abschätzen. Die Erfahrung zeigt, dass sich das auf lange Sicht für den Kunden rechnet.

Sechs-Augen-Prinzip für die Qualitätssicherung

QA bedeutet bei uns je nach Projekt eine Mischung aus verschiedenen Testverfahren. Grundsätzlich arbeiten wir mit dem Sechs-Augen-Prinzip, das heißt, neben dem Entwickler und dem Projektleiter prüft ein QA-Mitarbeiter alle Prozesse. Manuelle Tests werden durch automatisierte Testverfahren unterstützt. Vor allem, wenn es bei der laufenden Betreuung eines Portals zu häufigen kleineren Veränderungen kommt oder bei komplexer Portallogik mit zahlreichen Abhängigkeiten, ist diese Begleitmechanik sinnvoll.

Sie ermöglicht schnellere Anpassungen, spart manuellen Arbeitsaufwand und ist weniger fehleranfällig. Darum sind automatisierte Verfahren im Web-Umfeld weltweit oft schon Standard, in Deutschland gehören wir bislang noch zu den Vorreitern.

Transparente Dokumentation der Testergebnisse

Welche Methoden und Technologien wir einsetzen hängt immer davon ab, was es zu testen gilt. Unsere Arbeitsweise passen wir daher individuell an die jeweiligen Anforderungen an. Durch die interne Qualitätssicherung bauen wir langfristig Wissen auf und können so unsere Kunden optimal beraten und betreuen.

Ein weiterer Vorteil unserer inhouse QA-Abteilung: Wir dokumentieren den kompletten Prozess, der so für alle Beteiligten transparent wird.

Made with Love in Darmstadt