Starke Beratung für schlanke Produktentwicklung

Wir haben bei ion2s ein eigenes Labor. Warum wir das haben, beschreiben wir hier. Und wie wir da arbeiten, erfährt man hier. Das Entscheidende: Nicht nur unsere Projekt- und Portalkunden können von unseren Erkenntnissen aus dem Labor profitieren. Sondern wir unterstützen auch jeden, der vor neuen Herausforderungen bei seinem Produkt oder Geschäftsmodell steht - und zwar schlank und effizient. Wir setzen dabei auf die bewährten Methoden aus dem Design Thinking und dem Lean Startup Ansatz. Ausgangspunkt kann dabei ein Lean Canvas oder ein Business Model Canvas sein.

Problem identifizieren und verstehen

In der ersten Phasen können wir zum Beispiel beim Herausarbeiten des eigentlichen Problems beraten. Denn wer das Problem oder Bedürfnis seiner Zielgruppe nicht genau versteht, baut seine Lösung auf einem schlechten Fundament auf. In dieser “Problem-Identifzierungsphase” unterstützen wir mit den richtigen Fragestellungen und Methoden zum Beispiel in Workshops.

Zielgruppe interviewen und Early Adopter finden

Wir helfen auch dabei Kontakt mit der Zielgruppe aufzunehmen. Wir konzipieren und führen mit ihnen gemeinsam Probleminterviews mit den potenziellen Nutzern durch. Außerdem identifizieren wir mit ihnen die wichtigen Early Adopter aus ihrer Zielgruppe und zeigen, wie man mit dieser entscheidenden Nutzergruppe im weiteren Verlauf zusammenarbeit.

Fake-Landingpages für schnelle und günstige Erkenntnisse

Mit Fassaden, wie zum Beispiel Fake Landingpages, testen wir ihre Lösungen ab, bevor diese umgesetzt und entwickelt werden! Damit sparen sie sehr viel Geld und Zeit und wissen viel früher, ob ihre Produktidee von der Zielgruppe angenommen wird.

Kompakte Innovationssprints in nur einer Woche

Und wenn Eile besteht! Dann können wir auch einen Innovationssprint organisieren. In nur fünf Tagen arbeiten wir uns dann vom Problem bis zur getesteten Lösung mit der Zielgruppe durch. Noch schlanker geht es nicht.

Made with Love in Darmstadt